Watchever or not Watchever? Ein paar Beobachtungen

Vor kurzem habe ich mich hinreissen lassen und ein Testabo von Watchever abgeschlossen. Der Grund dafür war schlicht und einfach, dass ich auf die Serie „The Returned“ neugierig war und es die auf Maxdome nicht gibt. Mittlerweile habe ich schon erschreckend viele, für mich äußerst interessante Serien und Filme auf Watchever gefunden und angesehen.

Da ich auch seit ein paar Jahren Maxdome-Abonnentin bin, vergleiche ich natürlich und dabei sind mir natürlich ein paar Dinge aufgefallen, die eher zugunsten Watchever ausfallen:

1. Ein Preis, alle Filme: Watchever ist übersichtlicher

Maxdome hat einen Paketpreis und hatte (so viel ich weiß so war ich bisher informiert) auch verschiedene Preismodelle. Jedenfalls geht es mir so, dass ich über mein Abo hinaus noch drei sogenannte Blockbuster-Gutscheine zur Verfügung habe, denn nicht alle Filme und Serien sind in meinem Paket enthalten. Mein Paket ist aber ein anderes als das aktuell in den Maxdome-Infos aufgeführte Paket. Dieses Paket hat für Neuabonnenten den Preisvon 7,99 Euro und ist monatlich kündbar.

Das Seltsame ist, dass ich seit 2007 Kundin bin, und meine letzte Info lautet, dass ich ein Premium-Paket für 14,99 Euro gebucht habe, dass NICHT monatlich kündbar ist sondern jetzt noch bis August 2014 weiterläuft. Wie meine Kündigungsfrist ist, muss ich erst durch umständliches Durchforsten der Webseite herausfinden  steht in den FAQ, Kündigungsfrist sind 4 Wochen. Komischerweise existiert aber nur noch das 7,99 Euro-Paket, und mein Tarif scheint verschwunden. Denn der monatlich Kündbare kann es nicht sein, da in meinen Accountdaten als Ablaufzeitpunkt August 2014 steht. Versteh das, wer will.

2. Die „Fortfahren-Funktion“ bei Watchever

Hat man bei Watchever ein Video angefangen anzusehen und surft man danach weg vom Video auf andere Videos und Listen, so wird man beim erneuten Anklicken des zuvor angesehen Videos gefragt, ob das Video von vorn gespielt oder an der zuvor erreichten Stelle weitergeispielt werden soll. Bei Maxdome gibt es diese Möglichkeit nicht. Wenn man dort ein Video verlässt, wird es beim nächsten Mal generell von vorn abgespielt.

3. Das Subjektive: Dexter, Little Britain und Community

Little Britain gibt es noch bei Maxdome, Dexter und Community dagegen nicht. Das ist jetzt mein persönliches Plus für Watchever.

 

Sicherlich muss es jeder selbst entscheiden, ich werde noch mal abwarten und weiter testen, welcher Service letzendlich bei mir das Rennen macht. Eine übersichtliche Preis- und Abogestaltung (Watchever) finde ich jedenfalls schon einmal vorteilhaft.

Dieses Mal auf Deutsch: Mit WordPress 3.8

Bloggen auf Englisch UND auf Deutsch funktioniert irgendwie nicht richtig. Es fühlt sich an, wie das Hin und Herspringen zwischen zwei Feldern, weil man sich nicht entscheiden kann (funktioniert bei 1, 2 oder 3, beim Schach nicht wirklich und schon gar nicht beim Bloggen).

Vor dem erneuten Zurückspringen auf 90er-Jahre-Erinnerungen (ich glaube, die Show gibt es aber immer noch) kehren wir ins Jahr 2013 zurück, das nur noch wenige Tage übrig hat. Nach dem Update auf die neue WordPress-Version 3.8 musste ich leider feststellen, dass der Bilderupload zwar funktionierte, sich aber die Bilder nicht in die Posts/Seiten einfügen liessen.

Da ich mich sowieso entschieden hatte, auf Deutsch weiter zu bloggen, lud ich mir die deutsche Version herunter, installierte sie und alles war prima (nach dem ich auch die deutschen Sprachdateien in den Ordner hochgeladen hatte, den ich erst noch erstellen musste, da nicht vorhanden.

Jetzt kann das neue Jahr kommen, mit viel Motivation, viiiel gesundem Essen (die Aktion „Mehr Gemüse“ wurde auf dem Weihnachtsmarkt eingeläutet, denn Reibekuchen sind aus Kartoffeln und Kartoffeln sind genauso ein Gemüse wie der Knoblauch in der Soße) und vielen Posts.