Facebook-Privatsphäre: Die Symbole

postmiticon

 

Um zu verstehen, ob man die richtigen Privatsphäre-Einstellungen vorgenommen hat, sollte man sich zunächst mit den entsprechenden Symbolen vertraut machen. Diese stehen, wie bei dem oben gezeigten Beispiel, neben dem Profilbild und in der Zeile unter dem Namen der Person oder der Seite, die den Post online gestellt hat.

Im Folgenden habe ich die Symbole und ihre Bedeutungen aufgelistet:

public

Posts mit diesem Symbol sind öffentlich. Das heißt, jeder, auch Personen ausserhalb von Facebook, oder Personen, mit denen man nicht befreundet ist, können diese Posts liken, lesen, kommentieren und teilen.

Freunde

Posts mit diesem Symbol können von allen Personen gelesen werden, mit denen man befreundet ist. Ausgenommen hiervon sind jedoch diejenigen Freunde, die auf der sogenannten „Eingeschränkt“-Liste stehen.

Freunde ohne Bekannte

Freunde ohne Bekannte: Alle außer denjenigen, die du zu der Freundesliste „Bekannte“ hinzugefügt hast, können diese Posts lesen.

friendsoffriends Posts mit diesem Symbol können auch von Freunden meiner Freunde eingesehen werden, auch wenn diese Personen nicht mit mir befreundet sind.

nurich

Nur ich: Diese Posts sind für keine andere Person außer mich selbst sichtbar.

benutzerdefiniert

Benutzerdefiniert: Hier kannst du explizit bestimmen, wer deine Posts lesen soll und kannst einzelne Freundeslisten und auch Freunde einbeziehen oder ausschliessen.

Wähle hierzu, bevor du einen Beitrag postest, in den Einstellungen „Benutzerdefiniert“ aus.

posteinstellungen

 

Dann erscheint ein Fenster, in dem du Freundeslisten und einzelne Freunde ausschließen und hinzufügen kannst. Wenn du anfängst, in einem der Felder Text einzugeben, werden deine bestehenden Freunde und Freundeslisten automatisch durchsucht.

individuelleprivatsphäre

Noch bis Mai blühen die Tulpen (und andere Blumen)

Was gibt es erholsameres für die stressgeplagte Seele, als sich schöne Dinge anzusehen? Wer sich in diesen Tagen in den Niederlanden befindet, sollte sich zum niederländischen Keukenhof begeben, um genau diese Chance warzunehmen. Der weitläufige Park bietet im Freien und in nach niederländischen Monarchen benannten Gewächshäusern Tulpen, Narzissen, Orchideen und andere Blumen in unendlich vielen Variationen und Farben. Man sollte Zeit mitbringen und sich in Leiden in der Touristeninformation direkt ein sogenanntes Kombiticket kaufen, welches den Eintritt in den Park sowie die Busfahrt zum Park (hin und zurück) beinhaltet.

Selbst wenn man kein Blumenkenner ist und eigentlich keine Ahnung hat, wie die meisten Pflanzen der Umgebung heißen, wird man von diesem Meer an Farben begeistert. Einige der Orchideen sehen aus wie von einem anderen Stern und neben der floralen Vielfalt gibt es im Park auch noch einige Tiere und eine Windmühle.

Bis zum 17.Mai hat der Park noch geöffnet.

Weiterlesen